Es gibt viele Arten das Hochzeitspaar vor der Kirche oder dem Standesamt zu empfangen.

Der Brauch Reis zu werfen ist sehr alt. Manche meinen er käme sogar von den antiken Römern. In den letzten Jahren sind viele Alternativen entstanden, um das Brautpaar am Ende der Hochzeit zu empfangen und ihnen Glück und Wohlstand zu wünschen.
Am häufigsten werden einfarbige oder bunte Konfetti geworfen, die den Fotos einen besonderen Touch geben. Man kann auch kleine Seidenpapierstückchen verwenden, die leicht und elegant in der Luft schweben oder silbernes Papier, das die Sonnenstrahlen reflektiert und tausend Lichtspiele kreiert. Statt der klassischen runden Form können es romantische Herzchen sein. Um die Atmosphäre noch traumhafter zu gestalten, kommen goldene und silberne Luftschlangen hinzu.
Sehr delikat sind Blumenblüten, vor allem weiße und rote Rosenblüten, die das Paar in eine leichte Duftwolke hüllen.
Um das Fest, vor allem abendliche Feste, noch feierlicher zu gestalten gibt es nichts besseres als glitzernde Kerzen, kleine “Feuerwerke”, die eine besondere, hell leuchtende Atmosphäre bescheren.